Start

Aktuelles

Menu

SPD Filderstadt

die sozialdemokratische Seite für eine Stadt mit vielen Möglichkeiten

Aktuelles aus dem Ortsverein der SPD Filderstadt

 

Der SPD-Ortsverein Filderstadt will sich auch 2018 mit wichtigen Aufgaben befassen. Machen Sie mit!

















 „Die Mitglieder des SPD-Ortsvereins freuen sich auf eine gute Zusammenarbeit“. Wir freuen uns, wenn wir auch Ihre Unterstützung finden. 

Die Mitarbeit im SPD-Ortsvereinsvorstand steht den Mitgliedern offen: v.l.n.r. 1.Reihe: Benjamin Auch, Andre Alkapon, Rohail Munir Nathalie Schönfeld,; 2. Reihe: Ines Schmidt, Marc Brunold, Karin Büchling, Cornelia Olbrich, Walter Bauer, ; 3. Reihe: Rolf Schmid, Edeltraud Herrmann, Stefan Gross, Eugen Straub; es fehlen Sarmed Munir und Karin Selje.


SPD- Kommunalwahlprogramm für Filderstadt 2019
Filderstadt gestalten – Heimat schaffen 


Das Wahlprogramm und die Kurzfassung finden Sie im Bereich "Dokumente zum Download". 

Beide Dateien sind barrierefrei und damit auch für blinde und sehbehinderte Menschen zugänglich.


Wider das Vergessen - 80 Jahre Reichspogromnacht

Ernst Kühnle. Foto: Fatma Tetik

Veranstaltung am 09.11.2018  in der Aula des dbgs mit dem Historiker und Autoren Ernst Kühnle

Die traditionelle Bildungsreihe des SPD-Ortsvereins  "Wider das Vergessen" findet in diesem Jahr - am Jahrestag der Reichspogromnacht - im Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium in der Seestraße in Sielmingen um 18.00 Uhr statt.  
Das Kurzreferat soll die anschließende Diskussion in Gang bringen, dass gerade auch in unserer unmittelbaren Umgebung und Heimat Menschen bereit waren, in einem menschenverachtenden System mit zu wirken. Eingeladen sind alle, die bereit sind, sich mit unserer Gesellschaft menschlich zu befassen und sie zu stärken.
Mit dem Historiker und Heimatforscher Ernst Kühnle aus Leinfelden Echterdingen, wurde ein preisgekrönter Referent gewonnen, der mit seiner Veröffentlichung zum Tagebuch der Esslinger Jüdin  Marta Goldschmidt überregional bekannt wurde. Die 16-jährigen Schülerin besuchte in den Jahren 1935/36 das heutige Georgii-Gymnasium in Esslingen, an dem später Ernst Kühnle bis zu seiner Pensionierung u.a. Geschichte und Deutsch unterrichtet.


Ganztagesschule nach Bedarf der Familien

Veranstaltung der SPD-Filderstadt zur Ganztagesschule am 14.11.2018

Die SPD Filderstadt lud zusammen mit der SPD-Landtagsfraktion im April 2018 zu
einer Informations- und Diskussionsveranstaltung über die Bildungspolitik ins „WIE“
in Sielmingen ein. MdL Gerhard Kleinböck (SPD) und der Filderstädter SPD-Fraktionsvorsitzende
Walter Bauer sagten damals zu, noch im Herbst 2018 zum
Thema „gebundene“ bzw. „ungebundene Ganztagesschule“ eine weitere
Veranstaltung anzubieten. Dieses Versprechen wird nun eingelöst und zwar am

Mittwoch, dem 14.11.2018 um 19.00 Uhr, in der Aula im Bildungszentrum Seefälle in
Bonlanden in der Mahlestraße 20.

Mit dabei sind der schulpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion MdL Gerhard Kleinböck und der SPD-Fraktionsvorsitzende Walter Bauer, Realschulrektor i.R. 

Für unsere Kinder brauchen wir schlüssige Ideen

Nachdem die SPD in der vergangenen Legislatur die Ganztagsschule im
Schulgesetz verankert hat, muss nun ein weiterer Schritt folgen.
Viele Eltern benötigen für ihr Kind eine Grundschule, die den ganzen Tag ihr Kind
fördert und nicht nur betreut.
Andere Eltern wollen das gerade nicht und sind mit dem Kernzeitenangebot
zufrieden.
Beide Angebote lassen sich wegen der Vorgaben des Schulgesetzes noch nicht an
ein und derselben Schule verwirklichen.

Dieses Problem bewegt viele!

Die SPD Filderstadt hat sich deshalb auf den Weg gemacht, um gemeinsam mit der
SPD-Landtagsfraktion eine Lösung zu finden, um beiden berechtigten Bedürfnissen
entsprechen zu können. Wir wurden fündig!
Darüber wollen wir mit Eltern, Lehrerschaft, Erzieherinnen, den Eltern der Kita-Kinder
und interessierten Bürgerinnen und Bürgern diskutieren, denn wir wollen als SPD auf
beide Bedürfnisse eingehen.

Eine Lösung nicht nur für Filderstadt: Auf die vielfältigen Fragen an die
Landespolitik wird MdL Gerhard Kleinböck gerne eingehen. Eine baldige Klärung mit
der Landesregierung wird umso dringender, als derzeit von der Stadtverwaltung die
Zusammenlegung der Uhlberg- und Schillerschule in Bonlanden und die
Ausgestaltung der Grundschule als Ganztagesschule untersucht wird.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und Ihren Beitrag zu mehr Bildungsgerechtigkeit
und besseren Fördermöglichkeiten für unsere Kinder.



Lieber Walter,

auch wir vom Ortsverein der SPD-Filderstadt wünschen dir alles Gute zum 70. Geburtstag! 

Wir danken dir für deine unermüdliche Arbeit, die du für den Verein leistest. Durch deine vielfältige politische Arbeit, deine Präsenz bei den Bürgern, dein unglaubliches Engagement hast du über Jahrzehnte die SPD geprägt und die SPD-Filderstadt zu dem gemacht, was sie heute ist. Auch mit 70 Jahren wirst du nicht müde, Dinge zu hinterfragen, dich einzusetzen, Themen anzupacken. Du bist offen für neue Ideen, lässt dich überzeugen, kümmerst dich um alle Belange im Verein und verlierst dabei nicht den Überblick. 

Wir wünschen dir und deiner Familie auf diesem Wege alles Gute und freuen uns, dass wir dich als Ortsvereinsvorsitzenden haben dürfen.






Traditionelle Info-Stände der SPD auf den Herbstmärkten

Auf dem Krämermarkt in Sielmingen war die SPD wieder mit einem Marktstand vertreten. Ein aktuelles Marktblatt für den Ortsteil Sielmingen wurde ebenso verteilt wie die beliebten Mango-Äffchen, mit denen wir gleichzeitig den Eine-Welt-Laden unterstützen.

















v.l.n.r. Edeltraud Herrmann, Willi Braun, Thomas Löffler, Ines Schmidt.











Ferner machten die SPD-Mitglieder am Info-Stand auf die Notfalldose aufmerksam, die ab sofort in allen Filderstädter Apotheken und DRK-Ortsvereinen erhältlich ist. Um eine Spende (ca. 2.50 €) wird gebeten. 

Der Dank der SPD geht an SPD-Mitglied  Detlev Graf von Schlieben, der Walter Bauer auf diese Möglichkeit hingewiesen hatte und an Gunter Wagner, den Vorsitzenden des Filderstädter DRKs. Gunter Wagner setzte den Gedanken mit viel Energie um. Für alle Menschen, die gesundheitlich vorbelastet sind, kann nun diese Dose zum Lebensretter werden.


Hier finden Sie das Sielminger Marktblättle zum download:

Sielminger Marktblättle
Sie_Herbst_2018_Endfassung (1).pdf (667.77KB)
Sielminger Marktblättle
Sie_Herbst_2018_Endfassung (1).pdf (667.77KB)



Hier finden Sie das Bonländer Marktblättle zum download:

Bonländer Marktblättle
Bo_Herbst_2018_Endfassung (1).pdf (1.21MB)
Bonländer Marktblättle
Bo_Herbst_2018_Endfassung (1).pdf (1.21MB)




Einladung des SPD-Ortsvereins Filderstadt

VERTRAUENSFRAGEN - Der Anfang der Demokratie im Südwesten 1918-1924  mit dem Schwerpunkt „Frauenwahlrecht“ in Deutschland


Im Zusammenhang mit dem Frauenwahlrecht, das vor 100 Jahren die SPD in der jungen Demokratie durchgesetzt hatte, laden wir herzlich ein zum Besuch der Großen Landesausstellung „Vertrauensfragen“  im Haus der Geschichte Baden-Württemberg.

Termin: Sonntag, 21. Oktober 2018, um 14:00 Uhr; Treffpunkt: Stuttgart, Haus der Geschichte, Foyer des Museums, Konrad-Adenauer-Straße 16

Führung und Kosten: Der SPD Ortsverein Filderstadt übernimmt die Kosten der Führung für Sie. Der Gruppeneintritt beträgt pro Person 4 €. Im Anschluss an die Führung können Sie das Museum auf eigene Faust weiter erkunden.  Maximal 25 Teilnehmende!

Verbindliche Anmeldung bei Edeltraud Herrmann, Eisenbahnstr.16; 70794 Filderstadt

0711-48962851; mobil: 015144243496; mail: Edeltraud_herrmann@t-online.de

Unsere SPD-Stadträtin Edeltraud Herrmann hat den Besuch und eine Führung dieser interessanten Ausstellung vorbereitet. Mit ihr sind wir der Meinung, dass es sich sehr  lohnt, sich damit zu befassen, wie verantwortungsvolle Menschen das Vertrauen in politische Institutionen, in den Sozialstaat, in die neue wirtschaftliche und gesellschaftliche Ordnung ermöglichten und wer Misstrauen und Gewalt säte und dieses Vertrauen zerstörte.

Politik benötigt Vertrauen! In der Großen Landesausstellung werden bei einer fachkundigen Ausstellungsführung verschiedene (Vertrauens)fragen gestellt und die junge Demokratie im Südwesten beleuchtet: Machen die da oben, was sie wollen? Glauben Sie, was in der Zeitung steht? Behält das Geld seinen Wert - nach den Erfahrungen mit der Hyperinflation? Ist erst durch das Frauenwahlrecht  Demokratie möglich? Besteht eine Gefahr für unsere heutige Demokratie?

Gerade die gesetzliche Verankerung des Frauenwahlrechts hat nach 1918 nicht nur das Leben aller Frauen nachhaltig verändert. Diese Errungenschaft der Frauenbewegung in der Weimarer Republik feiert ihren 100. Geburtstag! Frauen brachten Themen in Gesetzgebungsverfahren ein, die die Lebenslagen und Interessen von Frauen besonders betrafen. Bis heute sind viele dieser Themen aktuell: Bildung, Berufswahl, Erwerbstätigkeit, Lohnungleichheit, Gewalt…

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Mit herzlichem Gruß

Ihr

Walter Bauer, Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Filderstadt, bauer-w@t-online.de

P.S.: Frauen dürfen auch am 26.05.2019 bei den Kommunalwahlen gewählt werden! Das geht aber nur, wenn S/sie kandidieren! Möglichst auf der Liste der SPD!



Bitte vormerken:
 
Zum Martinstag möchte unser Bundestagsabgeordneter Nils Schmid wir zum geselligen Beisammensein nach Wolfschlugen ins Gasthaus Rössle einladen. Der ehemalige Ministerpräsident von Rheinland-Pfalz und Vorsitzende der Friedrich-Ebert-Stiftung Kurt Beck sein Kommen als Ehrengast und Festredner zugesagt hat.

Politischer Martini mit Kurt Beck
am Sonntag, den 11. November 2018, 11 Uhr
im Gasthaus Rössle, Nürtinger Straße 15, Wolfschlugen


Kein Unfrieden in Filderstadt


Seit 2015 bemüht sich Filderstadt, die Herausforderungen zu stemmen, die durch die Geflüchteten entstanden waren. 

Der damalige Bundesinnenminister war leider nicht in der Lage, die notwendigen administrativen Maßnahmen zu veranlassen und scheiterte an der mangelhaften Dokumentation und Kommunikation in seine Verwaltung.  Dennoch ist es bislang in Filderstadt, auch und gerade mit Hilfe der Filderstädter Bürgerschaft, gelungen, für diese Menschen Unterkünfte zu finden und dafür Sorge zu tragen, dass Spannungen, wie sie andernorts entstanden sind, zu vermeiden und die Integration der Flüchtlinge voranzutreiben. Leider bemüht sich jetzt auch in Filderstadt die AfD darum,  Zwietracht zu sähen. Ganz offensichtlich ist diese Partei nicht in der Lage, mit positiven Vorschlägen irgendein Problem pragmatisch zu lösen oder Vorschläge und Ideen zu entwickeln, wie man schwierige Situationen menschlich bewältigt. Jeglicher Anstand ist abhanden gekommen!

SPD-Stadtrat Bernd Menz: Wir wissen, dass in unserer Filderstadt Menschen aus mehr als 140 Nationen harmonisch und friedlich leben und dieses seit Jahrzehnten! Wir brauchen keine Sticheleien,  weil mit Angstmacherei und Hetze gegen ANDERE kein Frieden zu schaffen ist. Wir wissen, wie wertvoll und wichtig es ist, dass unsere freiheitlich demokratische Grundordnung funktioniert und ein harmonisches Zusammenleben auch in Zukunft in Filderstadt bewahrt wird!  

Wehret den Anfängen!


Eindrucksvoller Besuch in Straßburg

Hoch zufrieden kehrten die 42 Gäste des SPD-Ortsvereins Filderstadt vom Besuch im  Europäischen Parlament in Straßburg zurück. 

Neben einer Führung durch das Parlament und einem einstündigen Gespräch mit dem Mitglied des Europäischen Parlaments Peter Simon, stand noch ein Besuch einer Parlamentssitzung und der Besuch des reizenden Stadtteils „Petite France“ bzw. des Museums der Moderne auf dem Programm. 

Der Besuch des ungarischen Autokraten Viktor Orban in Straßburg und die Frage, wie sich das Parlament mit ihm auseinandersetzen würde standen an diesem Tag im Mittelpunkt der Diskussionen

Besucher aus Filderstadt zusammen mit MdEP Peter Simon im Europäischen Parlament © European Union 2018



















Neuer Festplatz in Sielmingen funktioniert
Kompliment an die Organisatoren des Heimatfestes


Wir zollen den Verantwortlichen und Mitwirkenden beim Heimatfest Sielmingen unseren Respekt und unsere Hochachtung. Das war schon eine herausragende Leistung, dieses Fest zu schultern!

Natürlich waren auch Sozialdemokraten bei diesem Großfest dabei. 

Unser Bild zeigt MdB Dr. Nils Schmid zusammen mit den SPD-Stadträten Walter Bauer und Edeltraud Herrmann  zusammen mit Rosemarie Gädecke FW und Frau Traub beim Faßanstich im Festzelt. Nicht auf dem Bild Stadträtin Cornelia Olbrich und Vorstandsmitglied Ines Schmidt.




Beim traditionellen Mäulesmühlenfest in Leinfelden Echterdingen waren auch Filderstädter zu Besuch. Neben Mdb Nils Schmid, Regionalrat Willfried Nobel, Stadträtin Cornelia Olbrich, Altstadtrat Albert Weinmann auch Stadtrat Walter Bauer und die Pressesprecherin des Ortsvereins Ines Schmidt (Bild).








Schütze die demokratischen Fortschritte!

Wirken Sie mit bei der Weiterentwicklung unserer Gesellschaft!


Wir werden viel angesprochen wegen der oder anderen Frage. Wir greifen dies gerne auf. Was wir aber benötigen, das sind mehr aufrichtige Menschen, die bereit sind, auch entsprechende Aufgaben nachhaltig zu übernehmen.
Mit Klagen oder gar Beschimpfungen ist niemand geholfen. Wir suchen Menschen, die bereit sind, zuzuhören, hinzuschauen, mitzudenken, menschenwürdige Lösungen zu suchen, und diese mit Anstand zu vertreten. Das ist nicht immer einfach! Aber es bereitet Freude, wenn man Menschen helfen kann, denen auch geholfen werden muss.
Wenn man bedenkt, was der auch in Filderstadt ansässige Konzern REAL derzeit für Schlagzeilen macht  -    vgl Monitor vom 06.09.2018 – heißt es die Ärmel aufzukrempeln gegen die Verdrängung von neu Angestellten in immer schlechter bezahlte Arbeitsverhältnisse. 


Demnächst:

21.10.2018 um 14.00 Uhr  Hundert Jahre Frauenwahlrecht - Besuch im Haus der Geschichte Anmeldung bei Edeltraud Herrmann


Gedenkveranstaltung –Antikriegstag

Am 01.09.2018 um 18.00 Uhr veranstaltet der SPD-Ortsverein Filderstadt – 100 Jahre nach dem Ende des 1.Weltkriegs – eine Gedenkveranstaltung an der Gedenkstätte am Ortsausgang Filderstadt-Bernhausen.

Unser Mitglied Rohail Munir hielt eine beeindruckende Rede für den Frieden. Wie wichtig das Erinnern ist, zeigen nicht nur die jüngsten Ereignisse in Chemnitz.



 

In Hambach, der Wiege der deutschen Demokratie

56 Mitreisende aus Filderstadt und dem Kreis Esslingen hatten Rainer Arnold und die AG 60 plus für die Fahrt ins pfälzische Homburg gewinnen können. Die Besichtigung der historischen Stätte war sehr beeindruckend. Das I-Tüpfelchen war dann aber der Auftritt von Kurt Beck, dem ehemaligen Ministerpräsidenten von Rheinland-Pfalz und Chef der Friedrich-Ebert-Stiftung. Er nahm sich die Zeit, die Gruppe beim Mittagessen zu besuchen, ein Grundkurs inklusive, was Demokratie und Hambach anging.



Jürgen Michels, Kurt Beck, und Walter Bauer
Rainer Arnold, Kurt Beck und Andreas Kenner, MdL





Gruppe bei der Führung auf dem Hambacher Schloss





















Erika und Günter Weber























Die SPD trauert um Ursula Schuchardt

Wir Filderstädter Sozialdemokraten trauern um unsere ehemalige SPD-Ortsvereinsvorsitzende Ursula Schuchardt und danken ihr für ihren Einsatz . 

Nach schwerer Krankheit verstarb sie am 09.08.2018 im Alter von 72 Jahren. Ursula war seit 1974 Mitglied in der SPD. Sie war eine stets aufmerksame Sozialdemokratin mit Herzblut. Zunächst engagierte sie sich im Ortsteil Bonlanden, bevor sie mit ihrer Familie nach Plattenhardt umzog. Sie wirkte auch beim Aufbau des SPD-Ortsvereins Filderstadt mit, der aus den zunächst noch selbstständigen Ortsvereinen der Teilorte geformt wurde. Unser Mitgefühl gehört ihrem Mann und ihren Söhnen mit Familien und allen Hinterbliebenen.

Wir werden Ursula Schuchardt als liebenswürdige, diskussionsfreudige, einsatzbereite, humorvolle und stets charmante Freundin im Herzen bewahren.



 

Radwegbau – Fortschritte auf den Fildern

Es ist sehr zu begrüßen, dass nun das 300m lange Radwegstück von Sielmingen über die Gemarkung Neuhausen nach Wolfschlugen mit vereinten Kräften realisiert worden ist. Die SPD hat diesen Antrag gerne unterstützt.
Sehr wichtig ist auch der Bau des Radwegs von Neuhausen nach Nellingen über das Körschtalviadukt. Der Baubeginn erfolgt Ende Juli und soll bis Oktober 2018 abgeschlossen sein. Seit 1999 beantragte die SPD immer wieder diese Verbindung zu schaffen.

Saifescht

Mit vereinten Kräften schoben am Samstag MdB Dr. Nils Schmid, Altstadtrat Alfred Weinmann, SPD-Stadträtin Edeltraud Herrmann und SPD-Fraktionschef Walter Bauer die Wolken über dem Saifescht weg, so dass bald im Trockenen gefeiert werden konnte.













Am Dienstag besuchte unser Bundestagsabgeordneter Nils Schmid, zusammen mit Walter Bauer Bürgerinnen und Bürger im Ortsteil Harthausen.
Auch wenn keine Wahlen anstehen, ist es Nils Schmid und dem SPD-Ortsverein Filderstadt wichtig, den Kontakt zu den Menschen zu pflegen.
Zum Schluss der Besuchstour schauten die beiden zu einem Gesundheitsbesuch bei Siggi Wolff vorbei.




IBA 2027 für Filderstadt nutzen!

Flächennutzungsplan, bezahlbares Wohnen, Innen- vor Außenentwicklung
Vernetztes Denken, Planen und Verhandlungen sind wichtige Puzzleelemente um bei der Weiterentwicklung Filderstadts voranzukommen. Wer sich nicht weiter entwickeln will bleibt stehen und fällt zurück! Unser Ziel ist es, bereits versiegelte Flächen besser zu nutzen, doch geht das nur mit gesprächsbereiten Besitzern von Grundstücken und Immobilien. Je mehr Bereitschaft da ist, um so weniger müssen neue Flächen beansprucht werden. Das ist ehrlicher Bodenschutz!
 
Zunächst sind die Potentiale in den bestehenden Bebauungsplänen zu nutzen:   Leerstehende Wohnungen und Fehlnutzungen sind ebenso wenig akzeptabel wie Baulücken (20 ha). Sie sind zu erfassen und Verhandlungen sind aufzunehmen, inwieweit die Stadt als Zwischenmieter bzw. Pächter oder Käufer einspringen kann, um bereits vorhandenen Wohnraum zu nutzen, bzw. um Fehlnutzungen zu vermeiden. V.a. sind die wenigen städtischen Flächen sinnvoll zu nutzen!   
 
1. Manche Gewerbegebiete in der Nähe von Bereichen, die vom ÖPNV gut erschlossenen sind, müssen planungsrechtlich überarbeitet werden, um bereits versiegelten Boden für Wohnraum effektiver zu nutzen. 
2. Für notwendige Tauschgeschäfte (wenn Umsiedlungen notwendig werden) sind Flächen im FLNP auszuweisen. Im Rahmen des Regionalprojektes IBA 2027 könnten wegweisende Lösungen und Partner gefunden werden.
3. Für bezahlbares und barrierefreies Wohnen sind Stockwerkbauten in neu zu erschließenden Gebieten zu erstellen, die vor der Schaffung des Planungsrechtes für Wohnungen und Mischgebiete von der Stadt erworben werden müssen. 
4. Um bezahlbares Eigentum zu schaffen, ist es für viele Familien nötig, finanzierbare Grundlagen zu schaffen. Hier bieten sich Konzepte über Erbpachtverträge an, die auch soziale Aspekte mitberücksichtigen. (Beispiel Bonlanden).


Was ist eigentlich mit dem S-Bahnausbau los?

Wann finden eigentlich die Erörterungsverhandlungen zur S-Bahn-Verlängerung nach Sielmingen und Neuhausen statt? Die Entscheidungsmüdigkeit in Stuttgart hält die Planungen in Filderstadt nicht nur hin, sie stören sie elementar!  Wir wollen in Filderstadt vorankommen mit unseren Planungen – und zwar mit der S-Bahn, mit verkürzten Takten und mit einem attraktiveren ÖPNV. Der SPD-Fraktions- und Ortsvereinsvorsitzende Walter Bauer hat deshalb den Oberbürgermeister angeschrieben, er möge Druck machen, denn auch bei den Beratungen des Flächennutzungsplans spiele der S-Bahnausbau eine zentrale Rolle.
 
 

 



Benjamin Auch und Ines Schmidt


Gemeinsam mehr erreichen, ist das Motto seit vielen Jahren in der Filderstädter SPD. Das galt auch beim Aufräumen unseres Lagers. Unser Bild zeigt unsere Vorstandsmitglieder Ines Schmidt und Benjamin Auch beim gemeinsamen Rückblick nach den Aufräumarbeiten in unserem Lager. 



 



SPD auf dem Straßenfest in Plattenhardt

Das Plattenhardter Straßenfest am Samstag, dem 07.07. überrascht in diesem Jahr mit einem späteren Beginn. Wir treffen uns um 18.00 Uhr und freuen uns auf einen hoffentlich angenehmen Sommerabend.


Starkregen vorbei – die Sorgen bleiben – schnelle Hilfe ist nötig!

In Harthausen im Brandfeld, und in Sielmingen in der Steingartenstraße ergossen sich Ackerfluten in die Wohnungen und Keller. Die Verwaltung unterstützte großzügig die Betroffenen bei der Schadensbeseitigung. Das war gut so! Was aber noch fehlt, das sind präventive Sofortmaßnahmen. Der SPD-Fraktionsvorsitzende Walter Bauer sandte der Verwaltung eine ganze Reihe von Vorschlägen, denn diesen Menschen muss sofort geholfen werden!  

Mit rigolenartigen Gräben, könnten Soforthilfen erfolgen. Das Problem ist, dass in beiden Ortsteilen riesige Maisfelder ohne Graben und schützende Grünstreifen direkt an die Grundstücke heranreichen. Über leicht abschüssige Wege verstärken zusätzliche Wassermassen die Bedrohung. 

   

Überflutung auch im Reiterweg


Auch im Reiterweg in Harthausen waren Überflutungen zu beklagen. Hier war das Grabensystem überfordert, denn der Graben, der sich vom Aussiedlerhof im rechten Winkel in einen Graben im Reiterweg ergießt, war überfordert. Auch hier könnte eine Rigole am Ende des Reiterwegs viel helfen. 


Rotkreuzdose kann eine wichtige Hilfe sein

Bereits am 19.04.2018 hatte sich der SPD-Fraktions- und OV-Vorsitzende Walter Bauer an Herrn Landrat Heinz Eininger, an OB Christoph Traub und an die DRK-Ortsvereine in Filderstadt gewandt, mit der Bitte  ob sich der Landkreis Esslingen bzw. die Stadt Filderstadt und das DRK einer Initiative des DRKs des Landkreises Biberach anschließen wollen, die unter dem Begriff „Rotkreuzdose“ https://www.rotkreuzdose.de publiziert wird. Die Antworten von DRK, Stadtverwaltung und Landratsamt waren allesamt ermutigend positiv. Hoffen wir mal, dass diese Idee in absehbarer Zeit umgesetzt wird.


SPD auf dem Bärenfest


Das Bernhäuser Bärenfest lockte viele Gäste an, natürlich auch etliche Sozialdemokraten wie hier Alfred Weinmann, Walter Bauer und Edeltraud Herrmann mit ihren Enkelinnen. 








Hilde Schwind verabschiedet


Die Filderbühne nahm Abschied von ihrer ehemaligen, langjährigen Vorsitzenden Hilde Schwind, die wieder zurückzieht in ihre bayrische Heimat. 

Der Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Walter Bauer dankte der engagierten Ex-Vorsitzenden des Amateurtheaters und wünschte ihr alles Gute in der alten, neuen Heimat. Unser Bild zeigt Hilde Schwind zusammen mit Walter Bauer und dem Vorsitzenden der Filderbühne Daniel Ilic.
 


SPD beim Internationalen Familientreff in Bonlanden

Mitglieder der SPD und Freunde trafen sich vergangenen Samstag in Bonlanden beim Fest in Bonlanden und genossen Speisen, Getränke und Darbietungen. Ein Dank gilt allen, die zur Veranstaltung beigetragen haben.


Bild: v.l.n.r.: Walter Bauer, Benjamin Auch,  Memduh Karayigit, Cornelia Olbrich, Bernd Menz, Edeltraud Herrmann mit Enkelinnen
 







Tippspiel der SPD trotz verhageltem Auftakt der Fußball-WM

Nein, man darf sich nicht durch das schlechte erste Spiel der deutschen Mannschaft unterkriegen lassen. Wir laden Sie nochmals  ein, am Tippspiel der SPD Filderstadt teilzunehmen.. https://www.kicktipp.de/spd-filderstadt/


Marktplatzfest Harthausen

Die Besucher des Harthäuser Marktplatzfestes freuten sich mit dem Vereinsringvorsitzenden Bernd Neumeister bei bestem Wetter über die gute Stimmung.
Mit dabei waren unser SPD-Bundestagsmitglied Dr. Nils Schmid und die beiden SPD-Stadträte Bernd Menz und Walter Bauer und Geschäftsführer a.D. Thomas Löffler.






Den Laden in Ordnung gebracht

Der Termin im SPD-Lager war ohnehin vorgesehen, um das Lager aufzuräumen. Die Arbeit wurde unvorhergesehen umfangreicher, denn auch unsere Materialien waren z.T. von den in Bewegung geratenen Schlammfluten zerstört worden und waren zu entsorgen. Der Dank gilt allen hilfreichen und solidarischen Helferinnen und Helfern.


Aufräumteam im SPD-Materiallager: v.l.n.r.: Bernd Menz, Cornelia Olbrich, Michael Krautheim, Rolf Schmid, Ines Schmidt, Walter Bauer.






Danach ging es zum Kaffeeplausch in den Netto. Benjamin Auch und Ines Schmidt










Tippspiel der SPD zur Fußball-WM

Mit der Fußball-WM steht das sportliche Highlight des Jahres vor der Tür. Das Wetter ist gut, die Grills laufen heiß und die Fernseher den ganzen Tag. Was fehlt ist noch ein Tippspiel. Wir laden Sie ein, am Tippspiel der SPD Filderstadt teilzunehmen. Der Gewinner wird von Walter Bauer zum Essen eingeladen und in die Geheimnisse der Kommunalpolitik „eingewechselt“. https://www.kicktipp.de/spd-filderstadt/


SPD-Ortsverein setzt sich mit dem Flächennutzungsplan auseinander

Der Leiter des Stadtplanungsamtes Matthias Schneiders und seine Mitarbeiterin Fraiu Mira Irion erläuterten das Vorhaben Flächennutzungsplan 2030 und die einhergehende Arbeit mit dem Landschaftsplan in einer öffentlichen Mitgliederversammlung. 

Kein Platz war mehr frei, als im Nebenzimmer der Gaststätte des TSV Sielmingen die engagierte Diskussion um die Weiterentwicklung in unserer Stadt stattfand. Bodenschutz, verantwortungsvolle Weiterentwicklung, bezahlbarer Wohnungsbau, Spekulationspolitik und Beutelschneiderei, Entwicklung der Mobilitätspolitik und viele weitere Punkte belebten die dreistündige Veranstaltung. 

Ergebnis: Die SPD wird auch in Zukunft verantwortungsvoll mit dem nicht vermehrbaren Boden in unserer Stadt umgehen und sich an der weiteren Diskussion intensiv beteiligen. Eines wurde auch klar gestellt: Es muss Raum bleiben für maßvolle Weiterentwicklungen im Interesse der Menschen und unserer Stadt, ohne gigantische Vorstellungen anzustreben. Eine nachhaltige Bodenpolitik ist dabei anzustreben, die auf Dauer bezahlbaren Wohnraum und die Binnenentwicklung unserer Betriebe und Erhaltung von Arbeitsplätzen ermöglicht.


Dr. Nils Schmid beim Pfingstturnier

Der SPD-Bundestagsabgeordnete und Außenpolitische Sprecher der Bundestagsfraktion Dr. Nils Schmid war zu Gast beim Pfingstturnier der TSV Plattenhardt. 

Unser Bild zeigt von links nach rechts Walter Bauer, Vors. der SPD-Gemeinderatsfraktion und Kreisrat; MdB Dr. Nils Schmid, SPD-Bundestagsfraktion, Frank Schwemmle SPD-Stadtrat, Altstadtrat Alfred Weinmann, Ehrenvorsitzender der TSV Plattenhardt; ferner waren anwesend SPD-Stadträtin Edeltraud Herrmann und SPD-Regionalrat Dr. Willfried Nobel.



Sehr gut besuchte Mitgliederversammlung 

Die Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins Filderstadt  zum Thema Flächennutzungsplan der Stadt Filderstadt mit dem Leiter des Stadtplanungsamtes Herrn Schneiders und Frau Irion im Sportheim des TSV Sielmingen fand großes Interesse bei den Mitgliedern. Das Nebenzimmer der Sportgaststätte des TSV Sielmingen war bis zum letzten Platz besetzt. Engagierte Diskussionen schlossen sich auch beim Thema Bodenschutz an. Das Ergebnis war, dass bei der Diskussion des Flächennutzungsplanes nicht nur nach einem Kriterium entschieden werden darf, sondern, dass die unterschiedlichen Werte verantwortungsvoll gegeneinander abgewogen werden müssen, wenn zusätzliche Flächen zur Weiterentwicklung benötigt werden. 



Die Mitgliederversammlung war sehr gut besucht.







Tippspiel der SPD zur Fußball-WM

Mit der Fußball-WM steht das sportliche Highlight des Jahres vor der Tür. Das Wetter ist gut, die Grills laufen heiß und die Fernseher den ganzen Tag. Was fehlt ist noch ein Tippspiel. Wir laden Sie ein, am Tippspiel der SPD Filderstadt teilzunehmen. Der Gewinner wird von Walter Bauer zum Essen eingeladen und in die Geheimnisse der Kommunalpolitik „eingewechselt“. https://www.kicktipp.de/spd-filderstadt/


Herzlichen Glückwunsch an die Fußballdamen

Der SV Bonlanden ist in die Landesliga aufgestiegen und auch die Damen vom TSV Plattenhardt haben nach mehreren Anläufen ihr Ziel Aufstieg erreicht. 

Wir wünschen beiden viel Erfolg in der neuen Runde.


Kleiner Parteitag der SPD Baden-Württemberg am 28.04.2018 in Bruchsal

Auf unserem Landesparteitag am Samstag mit Generalsekretär Lars Klingbeil hat Leni Breymaier klar gestellt: Wir sind nicht der Reparaturbetrieb für Grün-Schwarz in Baden-Württemberg. Falls diese Koalition je wirklich aus einander bricht, gilt unsere Beschlusslage von 2016: Keine Koalition mit der CDU in dieser Legislaturperiode! 

Vor allem beim Wahlrecht lassen wir nicht locker. Nachdem die Landesregierung die Reform für mehr Frauen im Landtag an die Wand gefahren hat, werden wir nun gemeinsam mit gesellschaftlichen Gruppen versuchen, das Thema voranzutreiben. Das hat auch das SPD-Präsidium so beschlossen. .

Wir setzen weiter auf eigene Erneuerung. Wir haben in Bruchsal unseren Vorstoß zur Digitalisierung in der Arbeitswelt verabschiedet. 

Angenommen wurde auch der Antrag zum Wohnungsbau, den die Jusos mit der Landtagsfraktion und unseren Kommunalpolitikern erarbeitet haben.

Aus Filderstadt als Delegierte aus dem Kreisverband Esslingen mit dabei (von links): Sarmed Munir und Willfried Nobel.









Hier finden Sie die Beschlüsse zum download:

Arbeit und Fortschritt in einer neuen Zeit gestalten!
Digitalisierung.pdf (114.79KB)
Arbeit und Fortschritt in einer neuen Zeit gestalten!
Digitalisierung.pdf (114.79KB)



Bezahlbarer Wohnraum – unser sozialdemokratischer Auftrag
Wohnen.pdf (92.83KB)
Bezahlbarer Wohnraum – unser sozialdemokratischer Auftrag
Wohnen.pdf (92.83KB)



Beschluss des Präsidiums zum Landtagswahlrecht
Beschluss_des_Praesidiums_Landtagswahlrecht.pdf (131.88KB)
Beschluss des Präsidiums zum Landtagswahlrecht
Beschluss_des_Praesidiums_Landtagswahlrecht.pdf (131.88KB)







SPD-Ortsverein Filderstadt bei der Maikundgebung am 1.Mai in Nürtingen 











 


Barrierefreiheit

Für mehr Barrierefreiheit setzt sich die SPD seit Jahren ein.

Seien es Haltestellen von Bussen, seien es Einrichtungen im Öffentlichen Raum (Bürgerämter, Ratssaal in Plattenhardt), sei es der neue S-Bahnhof in Sielmingen, seien es Querungen von Straßen; die Belange von Menschen mit Behinderungen ist kein Akt des Mitleids, sondern eine dringende Notwendigkeit, um Menschen am täglichen Leben so gut als möglich teilhaben zu lassen. Wir danken der Verwaltung, dass sie den eingeschlagenen Weg fortsetzen will.
Daniel Sachse stellte die Probleme für Menschen mit Sehbehinderung am Beispiel der Karlstraßenquerung, der Querung der Nürtinger Straße beim Lidl und der Plieninger Straße beim Real dar.




Filderbühne hat sich nicht „Zu früh getraut“

Schon über 40 Jahre unterhält die Filderbühne die Menschen auf den Fildern. Nachdem sie  erstmals im ehemaligen Sportheim der TSV Plattenhardt über mehr als dreißig Jahre einen festen Spielort gefunden hatte, zwang sie, der dort fehlende Brandschutz auf Wanderschaft nach Sielmingen in die Sonne.  Nach jahrelangem Suchen bietet sich für die nächste Spielzeit mehr als ein Silberstreif am Horizont, so dass sich ein Umzug nach Plattenhardt bereits abzeichnet. Ja, manchmal muss man sich trauen, Geduld und einen langen Atem zu haben.


Konzert der Big Band Harthausen begeisterte

Jürgen Ehrlenbach und sein Team um den Band-Leader Matthias Rohrsen  der Big Band Harthausen waren glücklich: Ihr Konzert in der Filharmonie war sehr gut besucht. Und das war gut so, denn was die Band mit der hervorragenden Sängerin Ulrike Marling bot, ließ sich hören. Erst seit der 700-Jahr-Feier des Ortsteils Harthausen
existiert die Big Band


Zukunft braucht Ideen, Fortschritt deinen Mut: Bildungsmut-Kampagne der SPD-Landtagsfraktion macht Halt in Filderstadt

Schulpolitischer Sprecher Gerhard Kleinböck besichtigte das WIE, zwei Schulen und diskutierte am Abend mit Filderstädterinnen und Filderstädtern

Großes Interesse an der Bildungspolitik

Beim Besuch des Schulpolitischen Sprechers der SPD-Landtagsfraktion, MdL Gerhard Kleinböck wurde deutlich, dass viele Themen den Eltern und den Kolleginnen und Kollegen in den Schulen auf den Nägeln brennen. Die Gestaltung von Ganztagesgrundschulen, die bessere Ausstattung der Schulen mit Lehrpersonal, die als ungerecht empfundene Besoldung von Grundschullehrkräften, die bessere Unterstützung der Schulen bei der Integration und Inklusion, z.B. auch der Schulbegleitung, die stärkere Unterstützung von Bund und Land bei der Finanzierung der Digitalisierung, der Schulsanierung u.a.m. wurden engagiert diskutiert. Angesichts der regen Diskussion, sagte der SPD-Ortsvereins- und fraktionsvorsitzende Walter Bauer zu , zum Thema Ganztagesgrundschule einen zusätzlichen Informations- und Diskussionsabend  zu organisieren.

Am Montag, 9. April, legte die SPD-Landtagsfraktion mit ihrer landesweiten Kampagne „BildungsMUT – Weil Schule mehr kann“ einen Stopp in Filderstadt ein:  Auf Einladung des SPD Ortsvereins besuchte der schulpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Gerhard Kleinböck, das WIE Begegnungs- und Bildungszentrum sowie zwei Schulen, um vor Ort mit Schulleitungen und Lehrkräften ins Gespräch zu kommen: 

Die erste Station führte Gerhard Kleinböck und den SPD-Ortsvereinsvorsitzenden Walter Bauer zum Bildungs- und Begegnungszentrum WIE, das unter der Trägerschaft der Familienbildungsstätte Filderstadt eine Krippe, eine Außenstelle der Städtischen Bibliothek, einen Arbeitsraum der Kunstschule und ein offenes Kursprogramm für Familien vereint. Wie Ingrid Bondorf, Leiterin der Familienbildungsstätte, beim Rundgang erläutert, schafft das WIE niederschwellige Begegnungsräume, die stark nachgefragt werden: Rund 14.000 Menschen gehen hier monatlich ein und aus. Der SPD-Landtagsabgeordnete ist beeindruckt: „Eine solche Einrichtung, die mit ihrer breiten Angebotspalette und dem großen ehrenamtlichen Engagement eine gut genutzte Anlaufstelle für viele Menschen bietet, ist einzigartig und sehr wertvoll für die gesamte Gesellschaft.“

Anschließend besuchten der Landtagsabgeordnete und der Ortsvereinsvorsitzende die direkt gegenüber liegende Wielandschule. Nicht nur die Schulleiterin Karin Genitheim, sondern auch nahezu das gesamte Kollegium der Grundschule hatte sich Zeit für ein ausführliches Gespräch mit dem Abgeordneten über die Probleme an den Grundschulen genommen. Themen waren unter anderem die Besoldung der Grundschullehrkräfte und auch die damit verbundene fehlende Wertschätzung des Berufs, der große Lehrkräftemangel, aber auch die Abschaffung des Fremdsprachenunterrichts in den Klassen 1 und 2 sowie die verschiedenen Formen der Ganztagsgrundschule. Gerhard Kleinböck danach: „Die Besoldung ist verständlicherweise immer wieder Thema an den Grundschulen. Die SPD-Fraktion fordert deshalb eine Evaluation der Lehramtsstudiengänge, um anhand fundierter Informationen abschätzen zu können, inwiefern eine Ausweitung der Studienzeit auf 5 Jahre und damit auch eine höhere Einstufung notwendig und möglich ist.  Es kann nicht sein, dass gerade bei der grundlegenden Bildung gespart wird – hier wird das Fundament für die schulische Laufbahn der Kinder gelegt. Leider hat das die Kultusministerin Eisenmann nicht verstanden.“

In der Pestalozzischule Sielmingen tauschte sich der SPD-Bildungspolitiker mit Schulleiter  Martin Pelz und Katja Ehrle vom Sonderpädagogischen Dienst unter anderem über den Stand der Inklusion aus. 


Kleinböck dazu: „Die Abschaffung der Sonderschulpflicht war richtig, dahinter stehe ich.  Aber die Schulen stehen vor großen Herausforderungen bei der Umsetzung der Inklusion. Mehr Ressourcen sind das eine, aber dahinter muss auch der politische Willen stehen und den sehe ich bei der grün-schwarzen Landesregierung nicht.“


Am Abend stellte der schulpolitische Sprecher bei einer sehr gut besuchten  öffentlichen Veranstaltung vor, was die SPD-Landtagsfraktion unter „Bildungsmut“ versteht: Das vielfältige Bildungsangebot in Baden-Württemberg stärken und zukunftsfähig machen, denn: „Unsere Kitas und Schulen sind so viel mehr als nur Orte der Aufbewahrung und Wissensvermittlung – sie sind Lern- und Lebensraum mit großen Herausforderungen. 


Um diesen begegnen zu können braucht es eine moderne Schulausstattung, individuelle Förderung und eine stetige Qualitätsentwicklung an den Schulen. Gute Bildung muss sich daran orientieren, was unsere Kinder für ihr Leben und eine gute Zukunft brauchen“, so Kleinböck. Bei der anschließenden Diskussion wurde kaum ein Bildungsthema ausgelassen: Über die Abschaffung der verbindlichen Grundschulempfehlung, über die Gemeinschaftsschulen und die Einführung von Ganztagsgrundschulen. Da besonders bei letztgenanntem lokal großer Gesprächsbedarf besteht, bot Stadtrat und SPD-Ortsvereinsvorsitzender Walter Bauer an, eine Veranstaltung zu diesem Thema zu organisieren.  


Bilder und Text: Marissa Dietrich


Mit dem ÖPNV am Stammtisch

Nein, eine Schmalspur-S-Bahn ratterte nicht über die Tische im Hirsch, aber interessante Ideen rund um den öffentlichen Personennahverkehr kamen auf den Tisch: Direkte Buslinie nach Esslingen, Ein-Euro-Filderstadt-Ticktet; zweite Spur nach Bernhausen; verkürzte Takte für Busse und S-Bahn; oder gar kostenloser ÖPNV?
Klar war, die SPD wird sich für Verbesserungen stark machen.   
 

v.l.n.r: Bernd Menz, Dr. Nils Schmid, Yvonne Minte-Koepke, Cornelia Olbrich, Walter Bauer, Edeltraud Herrmann, Ines Schmidt




Frühling mit der SPD

Mitglieder des SPD-Ortsvereins und MdB Dr. Nils Schmid beim Frühlingsfest in Plattenhardt. 
 






Glückwunsch

Alles Gute Nathalie und Dietrich zur Hochzeit am 14.04.! Auch wenn die Filderstädter Wohnungsprobleme euch in den Norden der Region verdrängen; unsere guten Wünsche begleiten euch auf eurem gemeinsamen Weg auch im Kreis Ludwigsburg. 
 

Danke Thomas Löffler !




Am 17.04.2018 wird der Geschäftsführer der Filharmonie Thomas Löffler verabschiedet.


Von Anfang an leitete Thomas Löffler die Filharmonie mit viel Geschick und großem Erfolg, so dass die Veranstaltungshalle weit über die Region hinaus große Anerkennung findet. Wir danken dem liebenswerten Organisator für seine herausragende Leistung und wünschen dem Jungrentner vor allem Gesundheit und viel Freude am sicher nicht ganz ruhigen Ruhestand.




SPD mit Info-Stand beim Krämermarkt in Sielmingen

 

Die SPD Filderstadt war auch in Sielmingen mit einem ortsteilspezifischem "Marktblättle" vor Ort und stellte sich den Fragen und Anliegen der Marktbesucher. 










Hier finden Sie unser Marktblatt  zum Download:

 

`s Marktblättle Frühjahrsmarkt Sielmingen 2018
Sielmingen_Frühjahr_2018_Endfassung.pdf (815.03KB)
`s Marktblättle Frühjahrsmarkt Sielmingen 2018
Sielmingen_Frühjahr_2018_Endfassung.pdf (815.03KB)





Jahreshauptversammlung:  guter Besuch - lebhafte Diskussionen

Bei der Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins begrüßte der Vorsitzende Walter Bauer zahlreiche Mitglieder im Sportheim des TSV Harthausen.


Die Mitglieder gedachten des vor einem knappen Jahr verstorbenen ehemaligen Kassiers Karlernst Schmeißer, der sehr engagiert die Arbeit im Ortsverein unterstützt und begleitet hat.


Der Bericht über die Arbeit im vergangen Jahr im Ortsverein ist beigefügt, ebenso ein Bericht über einige Einblicke in die Fraktionsarbeit und der Ausblick über anstehende Punkte. Hier finden Sie die Dokumente zum Download






Rede.pdf (92.79KB)
Rede.pdf (92.79KB)




Ines Schmidt als neue Pressesprecherin mit dem SPD-Ortsvereinsvorsitzenden Walter Bauer


Ines Schmidt ist bei der SPD-Jahreshauptversammlung zur neuen Pressesprecherin und Medienbeauftragten des SPD-Ortsvereins gewählt worden. 
Der SPD-Ortsverein wünscht Ines Schmidt viel Erfolg bei ihrer Arbeit.
Ines Schmidt löst damit Benjamin Auch als Pressesprecher ab, der mit seinem neuen Amt als Stadtrat zusätzliche Arbeit bekommen hat.





Rainer Arnolds Referat und Kommentierungen über die Bundespolitik löste eine lebhafte Diskussion bei der sehr gut besuchten Mitgliederversammlung aus.







Der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Walter Bauer gratulierte Thomas Löffler zur 25-jährigen Mitgliedschaft in der SPD und dankte ihm für seine Verbundenheit zur Sozialdemokratie und für seine langjährige Mitarbeit im Ortsverein als Kassenrevisor.







Als Stadtteilbeauftragter von Bernhausen wurde Stefan Lehman gewählt, der das Amt von Willfried Nobel übernommen hat. 

Walter Bauer dankte Willfried Nobel für seine zuverlässige Arbeit in den letzten Jahren.










Ein Antrag von Stefan Groß wurde nach kontroverser Diskussion angenommen, der zum Ziel hat, dass Simone Lange als zusätzliche Kandidatin neben Andrea Nahles beim Bundesparteitag kandidieren kann. Die ebenfalls kontroverse Diskussion über einen weiteren Antrag von Willfried Nobel zum Flächennutzungsplan musste wegen der fortgeschrittenen Zeit auf eine zusätzliche Mitgliederversammlung vertagt werden.


SPD mit Info-Stand am 19.03.2018 beim Krämermarkt in Harthausen

Auf dem Krämermarkt werden Mitglieder des SPD-Ortsvereins für Fragen und Anregungen zur Verfügung stehen und das traditionelle Marktblatt der SPD verteilen

Hier finden Sie unser Marktblatt  zum Download:

`s Marktblättle Frühjahrsmarkt Harthausen 2018
Marktblatt_Harthausen_Frühjahr_2018_pdf.pdf (689.79KB)
`s Marktblättle Frühjahrsmarkt Harthausen 2018
Marktblatt_Harthausen_Frühjahr_2018_pdf.pdf (689.79KB)




Dr. Nils Schmid Stellvertretender Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses

Unser Bundestagsabgeordneter Dr. Nils Schmid wurde zum stellvertretenden Vorsitzenden des 45-köpfigen Auswärtigen Ausschusses des Bundestages gewählt und erfährt dadurch eine außerordentliche Anerkennung und einen großen Vertrauensbeweis. Dazu gratulierte ihm der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Walter Bauer sehr herzlich. 

Nachdem nun die Regierungsbeteiligung der SPD geklärt sei, so Bauer, werde auch das weitere Amt als stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur ein noch wichtigerer Ansprechpartner für Filderstadt, die Filder und die ganze Region sein. 


 
Bild: Walter Bauer besuchte die Mitarbeiter von Nils Schmid im neuen Wahlkreisbüro in Nürtingen. 

V.l.n.r. Michael Wechsler, Jan Münster und Sebastian Schöneck






Das Neue Wahlkreisbüro von Dr. Nils Schmid ist nun eingerichtet: 

Bahnhofstr. 8, 72622 Nürtingen, Tel. 07022 / 21 19 20, Fax. 07022 / 21 10 83, 

E-Mail:  nils.schmid.wk(at)bundestag.de;  Web: http://www.nils-schmid.spd.de

Öffnungszeiten: Mo. bis Fr. von 9:00 bis 16:00 Uhr



Unterschriftenliste zum Dieselfahrverbot 

Der SPD-Ortsverein hat gegen das ungerechte Diesel-Fahrverbot  eine Unterschriftenliste aufgeleg. Millionen Autofahrer sind betroffen! Wir fordern, dass die Autoindustrie die Fahrzeuge nachzurüsten und zu finanzieren hat. Wir fordern den Bundestag auf, dies zu veranlassen. Es darf nicht sein, dass die Verbraucher und die Kommunen, für die Fehler der Industrie geradestehen sollen! 

Hier finden Sie eine Liste zum Download.Wir sammeln sie auch gerne senden sie nach Berlin.




SPD mit Info-Stand am 03.03.2018 beim Krämermarkt in Bernhausen

Beim Rathaus in der Rosenstraße werden Mitglieder des SPD-Ortsvereins für Fragen und Anregungen zur Verfügung stehen und das traditionelle Marktblatt der SPD verteilen

Hier finden Sie unser Marktblatt  zum Download.

´s Marktblättle zum Frühjahrsmarkt in Bernhausen
mit einem Extra unseres Bundestagsabgeordneten Dr. Nils Schmid
Frühjahr_2018_Endfassung-3.pdf (1.7MB)
´s Marktblättle zum Frühjahrsmarkt in Bernhausen
mit einem Extra unseres Bundestagsabgeordneten Dr. Nils Schmid
Frühjahr_2018_Endfassung-3.pdf (1.7MB)




Wir freuen uns auf Ihr Interesse.


Suchen Sie mit uns die Schlüssel zu leer stehendem Wohnraum.



Sie haben welchen?


Bitte Mitteilung an Amtsleiter Georg Braunmüller. GBraunmueller@Filderstadt.de 

 








 

 



 

 




 

 




 

 


















r











 


 

 

 

  



 

 


 



 

.


 














 

Bitte konfigurieren Sie dieses Download Widget